Die Ausbildung endet nach drei Jahren. Fahrzeuglackierer/innen beschichten und gestalten Fahrzeuge, Aufbauten und Spezialeinrichtungen mit Lacken, Design- oder Effektlackierungen, Beschriftungen und Signets. Sie schützen Oberflächen durch geeignete Konservierungsmaßnahmen oder setzen sie in Stand. Du demontierst beschädigte Fahrzeugteile oder klebst die umliegenden Stellen ab, entfernst kleinere Dellen und Rost. *) Diese Rechtsverordnung ist eine Ausbildungsordnung im Sinne des § 25 Sie führen Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten an Fahrzeugoberflächen sowie hierfür notwendige Montage-, Demontage- und Prüfarbeiten aus. Fahrzeuglackierer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die duale Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. oder aber anderen Lackierbetrieben arbeiten. Das zweite und dritte Lehrjahr findet in Sprengelbeschulung an einer anderen Berufsschule statt. Die kombinierte praktische und theoretische Ausbildung in einem Meisterbetrieb und in der Berufsschule dauert drei Jahre und endet mit der Gesellenprüfung. https://www.berufskunde.de/de/ausbildungsberufe-a-bis-z/fahrzeuglackierer Die verschiedenen Bildungsgänge werden im Bereich Bildungsangebote dargestellt. Theorie: An der Berufsschule lernst Du die theoretischen Grundlagen Deines späteren Berufs. Fahrzeuglackierer ist eine untergeordnete Berufsbezeichnung des Maler- und Lackiererhandwerks. Oberstufenzentrum für Gestaltung, Finden Sie Ihren passenden Schulplatz am Beruflichen Gymnasium, der Fachoberschule, der Fachschule, der Berufsfachschule oder der Berufsschule. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. 2, 86356 Neusäß Tel: 0821 5979-231, Fax: 0821 5979-239 info@praelat-schilcher-berufsschule.de Die Auswahl der zuständigen Berufsschule richtet sich nach der Ortsnähe des Ausbildungsbetriebes. Prälat-Schilcher-Berufsschule Augsburg zur sonderpädagogischen Förderung Landrat-Dr.-Frey-Str. So läuft die Ausbildung zum Fahrzeuglackierer ab. Bei der Ausbildung zum Fahrzeuglackierer handelt es sich um eine dreijährige duale Ausbildung, die gleichzeitig in einem Betrieb und in der Berufsschule stattfindet. (1) Die Ausbildung im ersten Ausbildungsjahr vermittelt eine berufsfeldbreite Grundbildung, wenn die betriebliche Ausbildung nach dieser Verordnung und die Ausbildung in der Berufsschule nach landesrechtlichen Vorschriften über das Berufsgrundbildungsjahr erfolgen. Die Vermittlung der praktischen Fertigkeiten wird vom Ausbildungsbetrieb übernommen, die theoretischen Kenntnisse werden in der Berufsschule erworben. Nach deiner Ausbildung zum Fahrzeuglackierer kannst du in Fachwerkstätten für die Fahrzeuglackierung, bei Fahrzeugherstellern (KFZ, Boote etc.) Bis 2003 gehörte die Ausbildung zum Fahrzeuglackierer zum klassischen Arbeitsfeld des Malers und Lackierers, erst seitdem handelt es sich dabei um eine eigenständige Berufsausbildung mit … Fahrzeuglackierer/in Ausbildung: Du kümmerst dich darum, dass Fahrzeuge durch besondere Lacke oder Beschichtungen, Beschriftungen oder Motive richtig gut aussehen. Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten hast du: Maler- und Lackiermeister Du arbeitest mit Schleifgeräten, Spritzpistolen, Lackiergeräten und Atemmaske. Fahrzeuglackierer(in) Berufsschule Fahrzeuglackierer(in) beschichten und gestalten Fahrzeuge, Aufbauten und Spezialeinrichtungen mit Lacken, Beschriftungen, Signets, Design- oder Effektlackierungen. Das Durchschnittsgehalt liegt zwischen 2.300,- und 2.500,- € im Monat. Berufsschule: OSZ Farbtechnik und Raumgestaltung Wilhelm-Ostwald-Schule Immenweg 6, 12169 Berlin Telefon: +49 30- 90166-702 Telefax: +49 30- 90166-706 Information/Beratung: