Der stellvertretende Die Leiter der Bezirksverwaltungen für Staatssicherheit waren dem Minister für Staatssicherheit Erich Mielke in Berlin direkt unterstellt. Die Ermittlungsverfahren wurden in Bearbeitung genommen wegen Vergleichszahl rsonen rsonen Spionage im Auftrag imperialistischer Geheimdienste, sonst. Im angezeigten Zeitraum sind keine Veranstaltungen geplant. Da wären beispielsweise die damalige Freizeitkultur, der Sport, der Schulalltag oder Jugendliche, die ins Blickfeld der Stasi gerieten. Es sind Eure Wurzeln. ★ stasi - mitarbeiter heute: Add an external link to your content for free. So werden themenspezifische Führungen und Projekte angeboten. ", Die MfS-Untersuchungshaftanstalt Magdeburg-Neustadt von 1957 bis 1970, Ministerium des Innern des Landes Sachsen-Anhalt (Hrsg. Neues Forum veröffentlicht Stasi-Liste in Halle Zeitungen gehen Fällen mit prominenten Namen nach. Die Bestandsübersichten bieten einen ersten Überblick über Inhalt, Umfang und Benutzbarkeit der in den Archiven des BStU verwahrten Unterlagen. Die Dokumente der Stasi-Unterlagenbehörde sind eine wichtige QuelleQuelleZentrale IM-Kategorie der Hauptverwaltung A. Als Quelle wurden im sogenannte Operationsgebiet...Glossareintrag lesen für die interdisziplinäre Erforschung der DDR-Geschichte. Wenn Ihr Euch vorstellt, dass Eure Eltern und Großeltern diese Zeit miterlebt haben, ist es wichtig etwas darüber zu erfahren. Medizinischer Dienst war auch für die Mitbetreuung der eigenen Untersuchungshaftanstalt der BV des MfS in Magdebug verantwortlich. Die Abteilung VI (Paßkontrolle, Tourismus) mit 135 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberst Hans-Joachim Masog und die der Abt. Stellvertreter des Leiters der BV des MfS in Magdeburg, Oberst Heinz Hille unterstanden in seinem Anleitungsbereich:        die Abteilung Ⅷ (Beobachtung, Ermittlung) mit 286 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Horst Adler. Fax: 0391 6271-2219 Mitunter ist aber auch der aus dem Jahre 1989 resultierende Zerstörungsgrad ausschlaggebend. Zur Hinterlassenschaft der BezirksverwaltungBezirksverwaltungIm Zusammenhang mit der Verwaltungsreform der DDR vom Sommer 1952 wurden die fünf...Glossareintrag lesen Magdeburg gehören die bis 1989 von der DDR-Geheimpolizei im damaligen eigenen Archiv bereits archivierten Aktenablagen. Für die Bezirksverwaltung des Staatssicherheitsdienstes in Magdeburg waren 1988 unter der Leitung von Generalmajor Wilfried … BStU. Dafür ist ein Personaldokument erforderlich. Ihr könnt bei uns auch Praktika absolvieren. Karteien und Unterlagen spiegeln über die NS- und DDR-Zeit hinweg den Lebensweg mehrerer Generationen. Deren Tätigkeit währte in der Regel nur wenige Monate, weshalb allein die Anzahl der jährlich erfolgten Werbungen und ihr Verhältnis zu den Beschuldigten eine Aussagekraft besitzen. Deren Umfang beträgt ca. Das Selbstständige Referat Grenzsicherung (SR GS) unter der Leitung von Oberstleutnant Werner Rehfeld, das für die Gewährleistung der Sicherheit an der Staatsgrenze und für die Zusammenarbeit mit anderen Schutz- und Sicherheitsorganen im Bezirk Magdeburg verantwortlich war. Dazu gehörte auch die Aufklärung von Organisationen im "Operationsgebiet", die gegen den SED-Staat agierten. Die Bezirksverwaltung der Stasi in Magdeburg war eine der größten Bezirksverwaltungen innerhalb des MfS der DDR. ★ stasi - mitarbeiter: Add an external link to your content for free. Dies kann dem Erstellen einer Facharbeit oder einer besonderen Lernleistung dienen. Dazu gehörte die Telefonüberwachung, Abhörmaßnahmen, die "optische und elektronische Beobachtung und Dokumentation", der "Einsatz spezieller sicherungstechnischer Einrichtungen und chemischer Markierungsmittel" sowie die "Überwachung von Telex-, Einzelanschlüssen und Standverbindungen im Femschreibverkehr". Es besteht auch die Gelegenheit, ganze Seminareinheiten in den Räumlichkeiten der Außenstelle durchzuführen. Januar 2000 Christiane Schulzki-Haddouti. 1.Listen der Stasi-Diensteinheiten! Ziel der Überwachung waren daneben auch die Betriebe und Einrichtungen der Volkswirtschaft. Auf Wunsch werden zu Fachthemen, wie dem Volksaufstand am 17. Dokumentation Stasi-Bezirksverwaltung Magdeburg; Die Bezirksverwaltung (BV) für Staatssicherheit (BVfS) Magdeburg des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) befand sich in der Walter-Rathenau-Strasse 88-89. Von den erwähnten Behältnissen abgesehen ist in fast 100 Prozent der vorhandenen Materialien eine Recherche zu Personen möglich. Die AKG (Auswertungs- und Kontrollgruppe) mit 74 hauptamtlichen Mitarbeitern, die von Oberstleutnant Wolfgang Grusla geleitet wurde. Wenige Wochen vor seinem 64. von Nathalie Nad-Abonji. der SED und verfügte über Kontrollmechanismen, um eine Doppelbearbeitung des MfS in Magdeburgt zu vermeiden. Die Bezirksverwaltung (BV) für Staatssicherheit (BVfS) Magdeburg des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) befand sich in der Walter-Rathenau-Strasse 88-89. Stellvertreter (Oberst Heinz Hille), ein Stellvertreter Operativ (Oberst Bernd Fischhaber), ein Stellvertreter für operative Technick und Sicherstellung (Oberst Eberhard Axt) und ein Stellvertreter Aufklärung (Oberst Siegfried Gottschald) zur Verfügung, die für die jeweils ihnen als Anleitungsbereich unterstellten Diensteinheiten verantwortlich waren. Lothar de Maizière ( 1940 in Nordhausen) ist ein deutscher Politiker (CDU). Der seit 1952 bestehende Bezirk Magdeburg hatte mit einer Gesamtlänge von 343 km einen der längsten Grenzabschnitte zur Bundesrepublik. Dies umfasst die Beratung zur Themenfindung, Formulierung und Recherche für einen Forschungsantrag. -terroristische) Organisationen und Gruppen sowie militante Gegner des SED-Regimes im Bezirk Magdeburg überwachte. Für die DDR spielte der Bezirk in den Bereichen Landwirtschaft sowie Leicht- und Schwerindustrie eine große Rolle. Hinzu kommen die in den Diensträumen der ehemaligen 18 Kreisdienststellen und 32 Abteilungen aufgefundenen Unterlagen. Weiterhin gehörte zum Anleitungsbereich des 1. Dies kann an der einst vom Staatssicherheitsdienst erstellten Aktenmenge liegen. Aus moralischen Gründen geschlossen- WDR5-feature Zu Besetzung in Rostock. E-Mail: Bart.Quintelier@bstu.bund.de. Diese reichen von Führungen durch das Archiv über die Begleitung von Leihausstellung für die Schule bis hin zu eigenen Projekten, die in Zusammenarbeit mit der Außenstelle erstellt werden können. Siehe auch: Kategorie: IM des MfS In diese Liste werden Personen einsortiert, die als inoffizielle Mitarbeiter für das Ministerium für Staatssicherheit arbeiteten. Die Diensteinheiten des Ministeriums und der Bezirksverwaltungen waren nach dem sogenannten Linienprinzip der Stasi gegliedert, Diensteinheiten der Zentrale hatten demnach in der Regel ein Pendant in den Bezirksverwaltungen des Staatssicherheitsdienstes in den Bezirken. Weiterhin gehörte in den Zuständigkeitsbereich des Leiters der BV noch die Ateilung 26, die mit 49 hauptamtlichen Mitarbeitern von Oberstleutnant Hans-Jürgen Richter geleitet wurde. Dem Stellvertreter Operativ des Leiters der BV des MfS in Magdeburg, Oberst Bernd Fischhaber unterstanden in seinem Anleitungsbereich:         die Abteilung XⅧ (Sicherung der Volkswirtschaft) mit 68 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Jürgen Stiewe. Bem. Diese Abteilung diente im Bezirk Magdeburg der Sicherung und Abschirmung der Dienstzweige des MdI - wie Deutsche Volkspolizei (DVP), Volkspolizei-Bereitschaften, Zivilverteidigung, Verwaltung Strafvollzug und Kampfgruppen der Arbeiterklasse - und "zivilen" Einrichtungen. BStU. Juni 1953, Spezialvorträge angeboten. Im Auftrag der SED galt es vor allem, die "Republikflucht" von DDR-Bürgern zu verhindern. Aktuelle Veranstaltungen in der Region Magdeburg, Aktuelle Ausstellungen in der Region Magdeburg, Eindrücke aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv Magdeburg, Bestände und Teilbestände des Stasi-Unterlagen-Archivs. Weiterhin unterstand dem Stellvertreter des Leiters der BV die Abteilung Operative Technik (OT) mit 21 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Eberhard Siesing, die für die Versorgung der operativen Diensteinheiten mit elektronischer und optischer Einsatztechnik (Technische Sicherung von Türen etc.) Die Abteilung Ⅲ war für die Funkaufklärung und -abwehr sowie die wissenschaftlich-technische Entwicklung und materiell-technische Sicherstellung in diesem Bereich zuständig. Campus für Demokratie, Unterstützung bei Referaten, Seminararbeiten und Projekten, Das MfS und die Zusammenarbeit mit anderen kommunistischen Geheimdiensten, Die Grundsatzdokumente des Ministeriums für Staatssicherheit, Bestandsübersicht zu den Unterlagen der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Magdeburg, Bestände und Teilbestände der Bezirksverwaltung Magdeburg, ARGUS: Online-Findmittel des Stasi-Unterlagen-Archivs, an der Kreuzung Wilhelm-Höpfner-Ring/Georg-Kaiser-Straße befindet sich die Außenstelle, entgegen der Fahrtrichtung den Kroatenweg gehen, links in den Wilhelm-Höpfner-Ring abbiegen. In den Bereichen Staatsapparat, Kultur und Kirche sollte die Abteilung ⅩⅩ "politisch-ideologische Diversion" (PID) und "politische Untergrundtätigkeit" (PUT) im Raum Magdeburg aufdecken. ), Magdeburg 2004; Annegret Stephan (Hrsg. Verwandte Dokumente zum Thema "Magdeburg" Dokument Kurzprotokoll zur Beratung zur Aktion "Stafette" Ausgerechnet zum 20. Die Abteilung mit 36 hauptamtlichen Mitarbeitern wurde von Oberstleutnant Peter Plumbohm geleitet. Es ist daher davon auszugehen, dass ein großer Teil der Unterlagen in Wolmirstedt der Vernichtung zum Opfer gefallen ist. Dem Stellvertreter für operative Technik und Sicherstellung (OTS) des Leiters der BV Magdeburg, Oberst Eberhard Axt unterstanden in seinem Anleitungsbereich:          die Abteilung III (Funkaufklärung und Funkabwehr) mit 116 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Lutz Ottemann. Die Projekte in der top-Liga-team des SC Aufbau Magdeburg teilnehmen, die, nicht erkennen. der SED in Magdeburg kontrolliert wurde. Im Vorfeld erhaltet Ihr hierzu auf der Seite der BStU schon einige interessante Informationen. Dem 1. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und des Bemühens, Kontakte zu vermindern entfallen alle... Das Archiv. Dementsprechend war sie nicht nur für die Sicherung bezirklicher Organe und Einrichtungen des Staatsapparates, der Führungsgremien der Parteien (ohne SED) und Massenorganisationen und der zentralen Massenmedien (Presse, Fernsehen, Rundfunk) zuständig, sondern sie überwachte ferner Kirchen sowie Religionsgemeinschaften. Brauchte er auch nicht, denn er hat auch so bereitwillig der Stasi alles was diese wissen wollte mitgeteilt. :Hoffentlich hast Du einen guten Rechner, denn die Liste ist erschreckend lang. BKG, Lageplan der Außenstelle Magdeburg (bitte Hinweisschilder „Stasi-Unterlagen-Behörde“ beachten) Die Überwachung der Volkswirtschaft im Bezirk Magdeburg, der volkswirtschaftlichen Leitungs- und Planungsorgane des Staatsapparates sowie der zentralen Betriebe, Kombinate und Einrichtungen in den Bereichen Industrie, Bauwesen, Handel, Versorgung, Landwirtschaft sowie Außenhandel, war Aufgabe der Abteilung ⅩⅧ. Die Identitäten nahezu aller fast 91.000 hauptamtlichen Mitarbeiter der Stasi 1989 ist bekannt – dank zweier DDR-Bürgerrechtler, die im Sommer 1990 aktiv wurden. Schon jetzt gibt es viele geschichtsinteressierte Schülerinnen und Schüler, die vor allem etwas über Gleichaltrige in der DDR erfahren möchten. Mehr noch war diese Abteilung für die "innere Sicherheit" der Stasi-Bezirksverwaltung Magdeburg zuständig, also hinsichtlich des IM-Netzes, der hauptamtlichen und ehemaligen Mitarbeiter sowie den genutzten Einrichtungen. Über den Fundus zur Arbeits- und Wirkungsweise des Ministeriums für Staatssicherheit hinaus gibt es auch einen Quellenbestand zum Nationalsozialismus. Es besteht auch die Möglichkeit Akteneinsicht zu beantragen. KuSch war die Abteilung Medizinischer Dienst mit der allgemeinmedizinischen Betreuung und der stamatologischen Behandlung untergeordnet (MfS-Angehörigen war es außer in Notfällen verboten, zum normalen Artzt zu gehen). Die Bezirkskoordinationsgruppe (BKG) mit 21 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Wolfgang Lampe. Die Bezirksverwaltung des MfS in Magdeburg betrieb eine eigene Untersuchungshaftanstalt, die sich von 1958 bis 1989 im Norden der Stadt in Magdeburg-Neustadt in der Umfassungsstraße 76 befand. Ⅷ, zuständig für Beobachtungen und Ermittlungen im Bezirk Magdeburg, gehörten Observierungen, Durchsuchungen, Festnahmen (im Zusammenhang mit Operativen Vorgängen) oder Maßnahmen gegen Einzelpersonen, Personengruppen sowie Einrichtungen. Die Besetzung der Kreisdienststelle Greifswald. BStU, Berlin 2009, S. 56 und 63; Die Angaben zu dem Mitarbeitern der Abteilung IX in Magdeburg, Roger Engelmann, Frank Joestel, Die Hauptabteilung IX: Untersuchung, Anatomie der Staatssicherheit, MfS-Handbuch, Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Abteilung Bildung und Forschung, Berlin 2016, S. 25, 27; Sascha Möbius, "Grundsätzlich kann von jedem Beschuldigten ein Geständnis erlangt werden. Nach Bekanntwerden Mitglied der West - Berliner Alternativen Liste und bemühte sich zusammen mit dem Grünen Dirk Schneider, ebenfalls Stasi - IM, dort um politische Mitstreiter. Denn die akribisch Aufgeführten sollen samt und sonders Inoffizielle Mitarbeiter … Zu viele Dokumente konnten die Angehörigen der Stasi in letzter Sekunde vor dem Untergang der DDR vernichten. Ⅸ bearbeitete Untersuchungsvorgänge in der offiziellen Strafverfolgung (Ermittlungsverfahren) im Magdeburg. Der AGL war in der Struktur der Bezirksverwaltung die Wach- und Sicherungseinheit (WSE) unterstellt. Die Abteilung XX (Absicherung Staatsapparat, staatliche Institutionen, Kirchen, Kultur) mit 62 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Wolfgang Groch. Lageplan der Außenstelle Magdeburg (Übersicht) Darüber hinaus lagern als Ergebnis der Aktenzerstörung weit über 2.400 Behältnisse mit von Hand zerrissenem Schriftgut im Archiv. Die zwei Ziffern hinter dem Geburtsdatum geben das Geschlecht an: 41 und 42 = Männlich, 51 und 52 = Weiblich! Die Abt. Bewusst wurde auf Biografien von Offizieren aus drei verschiedenen Generationen zurückgegriffen. :hier kannst du die Nr. Die telefonische Bürgerberatung ist wie gewohnt erreichbar. XIV war für die Verwaltung und technische Absicherung der eigenen Untersuchungshaftanstalt (UHA) der Stasi in Magdeburg-Neustadt verantwortlich. Dies gilt auch für Bürgerberatungstermine vor Ort. Der Tätigkeitsbereich der Abteilung M war die Postkontrolle, also die Kontrolle und Auswertung sowohl nationaler als auch internationaler Postsendungen. ), Berlin 1996, Statistischer Anhang S. 101 und Jens Gieseke, Die hauptamtlichen Mitarbeiter der Staatssicherheit, Personalstruktur und Lebenswelt 1950-1989/90, Ch. Die Abt. Dem letzten Leiter der Bezirksverwaltung, Generalmajor Wilfried Müller standen 1989 in Ausübung seiner Tätigkeit ein 1. Inoffizielle Mitarbeiter (IM) waren das wichtigste Instrument des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), um primär Informationen über Bürger, die Gesellschaft, ihre Institutionen und Organisationen der DDR oder im Ausland zu gewinnen. Alle Rechte vorbehalten. Quelle: Die Abteilung Ⅸ (Untersuchungsabteilung) wurde von Oberstleutnant Wolfgang Falke (Stellvertreter Major Barzt und Major Wittmeyer) geleitet. Diese noch im Herbst 1989 bei der Bezirksverwaltung Magdeburg in Bearbeitung befindlichen Unterlagen stellen den größten Teil der Überlieferung dar. Diese Abteilung war für die Bereiche Bauwesen, Kfz und Versorgung verantwortlich. Jahrestag der DDR-Gründung sollten die Rolling Stones auf dem Springer-Hochhaus in West-Berlin spielen.Gleichzeitig fand … Stellvertreter des Leiters der BV die Abteilung M (Postüberwachung) mit 149 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Wolfgang Theile. Diese Abteilung war die für Fragen der Mobilmachung, Übungen und Vorbereitung der Internierung zuständig. Jahrestag der DDR-Gründung sollten die Rolling Stones auf dem Springer-Hochhaus in West-Berlin spielen.Gleichzeitig fand außerdem das "Treffen junger Sozialisten" statt. Magdeburg (taz) — Eine Liste mit rund 5.000 Namen sorgt im Süden Sachsen-Anhalts für mächtig viel Unruhe. Die Arbeitsgruppe (AG) Terrorabwehr XXII mit 4 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Herbert Förster, die links- und rechtsextreme (bzw. Magdeburg (taz) — Eine Liste mit rund 5.000 Namen sorgt im Süden Sachsen-Anhalts für mächtig viel Unruhe. Unter anderem gehörten dazu auch das Ferienheim in Schierke. Dabei bietet sich ein einmaliger Blick auf die Akten, Bilder und Tondokumente. Hierunter fallen auch über zwei Millionen Karteikarten in der Größenordnung von 530 lfd.M. Er trug sich mit vollem Namen und Dienstgrad in die Liste der einsichtnehmenden Stasi-Strolche ein. Insgesamt 12.684 inoffizielle Mitarbeiter (6.223 IMS, 119 IMB, 229 IME, 435 FIM, 1.982 IMK/ KW/ KO, 183 IMK/ DA/ DT/ S und 3.523 GMS) übten dabei im Auftrag der BV des MfS (Stand 31.12.1988) in Magdeburg eine konspirative Tätigkeit aus. 25 Jahre Stasi-Aufklärung: Das Schweigen der Ärzte. Beschäftigte der Behörde informieren über das Ministerium für StaatssicherheitMinisterium für StaatssicherheitDas Ministerium für Staatssicherheit (umgangssprachlich oft kurz "Stasi") war politische...Glossareintrag lesen, seine Rolle, seine Methoden sowie über die Bedeutung der Stasi-Unterlagen. Beide orientieren auf eine engere Zusammenarbeit. Öffentliche und nicht-öffentliche Stellen, Projekttage in der Stasi-Zentrale. :Hoffentlich hast Du einen guten Rechner, denn die Liste ist erschreckend lang. Die Arbeitsgruppe Geheimnisschutz (AG G) mit 6 hauptamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Oberstleutnant Heinz Drabke war für die Sicherheitsüberprüfungen von Geheimnisträgern und dem Schutz von Staatsgeheimnissen vor Informationsabfluß zuständig war. Schwestern horchen Patienten aus. Welche Karrieren sie machten und welche Möglichkeiten es für Hauptamtliche gab, das MfS wieder zu verlassen wird ebenfalls deutlich. Beschäftigte der Außenstelle erläutern den Inhalt und die Struktur der Stasi-Unterlagen. Dokumentation Stasi-Gefängnis Magdeburg; Die Untersuchungshaftanstalt (UHA) der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit (BVfS) Magdeburg des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) befand sich in Magdeburg-Neustadt in der Umfassungsstraße 76. Dabei waren 1988 in den 18 Kreisdienststellen der Staatssicherheit im Bezirk Magdeburg 867 hauptamtliche und 8.487 inoffizielle Mitarbeiter (3.986 IMS, 68 IMB, 87 IME, 306 FIM, 1.208 IMK/ KW/ KO, 72 IMK/ DA/ DT/ S und 2.760 GMS) der Stasi verpflichtet beschäftigt. Wege um festzustellen, ob jemand bei der Stasi war Anfrage bei der BStU – Die Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Die Abt. XII (Archiv, Erfassungsauskunft) mit 35 hauptamtlichen Mitarbeitern und dem Leiter Oberstleutnant Hans-Dieter Krakau unterstellt. hauptamtlichen Mitarbeitern auch seine Inoffiziellen Mitarbeiter (IM), d.h. dieje-nigen Menschen, die sich bereiterklärt haben, mit dem MfS zusammenzuarbei-ten und Informationen zu liefern. Beim Rundgang kann der Besucher sich selbst überzeugen, welches Ausmaß die Archivbestände der ehemaligen Magdeburger BezirksverwaltungBezirksverwaltungIm Zusammenhang mit der Verwaltungsreform der DDR vom Sommer 1952 wurden die fünf...Glossareintrag lesen der DDR-Staatssicherheit haben. Die Tabellen wurden von H.T. Nun läuft ihm die Zeit davon. Das wird an folgendem Beispiel deutlich. Neues Forum veröffentlicht Stasi-Liste in Halle Zeitungen gehen Fällen mit prominenten Namen nach. Jugendliche, die heute die Schule besuchen, haben keine eigenen Erinnerungen an die DDR und die Teilung Deutschlands. Inoffizielle Mitarbeiter (IM) waren das wichtigste Instrument des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), um primär Informationen über Bürger, die Gesellschaft, ihre Institutionen und Organisationen der DDR oder im Ausland zu gewinnen. Inoffizielle Mitarbeiter der Stasi Liste Inoffizieller Mitarbeiter Mediathek des Stasi-Unterlagen . Er trug sich mit vollem Namen und Dienstgrad in die Liste der einsichtnehmenden Stasi-Strolche ein. Stasi -Unterlagen-Archiv Magdeburg Aktuelle Situation. (6-stellig) der Dienststellen heraussuchen. Er spielte von August 1962 bis 1965 im Fall der BSG Turbine Magdeburg in der DDR-Liga. BKG. Sie umfassen knapp 1.850 lfd.M. Die Bildungsangebote der Stasi-Unterlagenbehörde geben die Möglichkeit einer abwechslungsreichen und nachhaltigen Durchführung des Unterrichts zu den genannten Themenfeldern. Innen, Vergangenheit, Schriften, 1945, 1946, 1947, 1948, 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1977, 1978, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1997, Gesetze, Deutsche Demokratische Republik, Verfassung, Präambel, Abschnitt Ⅰ, Kapitel 1, Artikel 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, Kapitel 2, Artikel 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, Abschnnitt Ⅱ, Kapitel 1, Artikel 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, Kapitel 2, Artikel 41, 42, 43, Kapitel 3, Artikel 44, 45, Kapitel 4, Artikel 46, Abschnitt Ⅲ,, Artikel 47, Kapitel 1, Artikel 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, Kapitel 2, Artikel 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, Kapitel 3, Artikel 76, 77, 78, 79, 80, Kapitel 4, Artikel 81, 82, 83, 84, 85, Abschnitt Ⅳ, Artikel 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104, Abschnitt Ⅴ, Artikel 105, 106, Ende, Zeit, Namen, Einheitspartei, Parteitage, Ideologie, Ministerium für Staatssicherheit, Begriffe, Dienstkomplex Berlin-Lichtenberg, UHA, Bezirksverwaltungen, Berlin, UHA, Cottbus, UHA, Dresden, UHA, Erfurt, UHA, Frankfurt (Oder), UHA, Gera, UHA, Halle, UHA, Karl-Marx-Stadt, UHA, Leipzig, UHA, Magdeburg, UHA, Neubrandenburg, UHA, Potsdam, UHA, Rostock, UHA, Schwerin, UHA, Suhl, UHA, Kreisdienststellen, Diensteinheiten, Juristische Hochschule, Hauptabteilung Ⅷ, Hauptabteilung Ⅸ, 1, 2, 3, 5, 6, 7, 9, 10, 11, 12, AG L, SR S, SR BMS, SR SK, AKG, Abteilung ⅩⅠⅤ, 1, 2, 3, 4, 5, 6, AKG, Hauptabteilung ⅩⅩ, Unterlagen, Sperrgebiet Berlin-Hohenschönhausen, Zentrale Untersuchungshaftanstalt, Gedenkstätte, Raum, Nordflügel, Fahrzeugschleuse, Treppenhaus, Kellergeschoss, 0, 1, 2, 3, Erdgeschoss, 1001, 1024, 11, 12, 12a, 13, 101, 102, 104, 105, 106, 119, 121, 124, 125, 127, 128, 129, Ostflügel, Erdgeschoss, 13a, 13b, 14, 107, 108, 109, 111, 112, 114, 115, 116, 117, 118, 161, 162, 1010, 1014, 1015, 1016, Südflügel, Erdgeschoss, 157b, 166a, 15, 167, 168, 169, 170, 171, 172, 173, 175, 177, 178, 180, 181, 182, 183, 184, 185.