Verkehrsschilder für Radfahrer: Verlauf des Radwegs. Lediglich Kinder bis zum vollendeten 8. Kinder bis zehn Jahre Die Rede ist vom Fahrrad. An vielen Kreuzungen können Radfahrer gefahrlos rechts abbiegen, z. Ein Radler war auf einem solchen Weg schwer gestürzt. Radwege helfen dabei den Verkehr zu organisieren. Kinder bis zum vollendeten 8. In der Entscheidung sind die Radfahrer häufig frei. Erforderlich ist indes, dass aufgrund der jeweiligen örtlichen Verhältnisse eine erhöhte Gefährdung für Verkehrsteilnehmer besteht. Kinder bis zehn Jahre dürfen laut §2 StVO den Gehweg nutzen. Radfahrer unterliegen sehr wohl den Alkohol-Bestimmungen der StVO samt drohender Verwaltungsstrafe zwischen 800,- und 5.900,- EUR (je nach Alkoholisierungsgrad). Ein Radweg muss amtlich ausgewiesen sein, damit eine Benutzungspflicht besteht. Ist das Zusatzzeichen 1022-10 „Radfahrer frei“ vorhanden, dürfen Radfahrer mit Schrittge- schwindigkeit auf dem Gehweg bzw. Fehlt es an einem derartigen Schild, ist eine Radwegebenutzungspflicht … An einem Zweirichtungsradweg ist dagegen das Zusatzschild „Radfahrer im Gegenverkehr“ angebracht. Dennoch sind Fahrräder Fahrzeuge im Sinne der StVO: Die Vorschriften der StVO gelten also auch für Radfahrer, sofern nicht ausdrücklich von Kraftfahr-zeugen die Rede ist. Gerade in den warmen Frühlings- und Sommermonaten ist es ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Das Verbot für Radfahrer kann durch ein Zusatzschild (siehe Punkt 17) aufgehoben werden. Sie gehören demzufolge auf die Fahrbahn (§ 2 StVO. In der Regel ist ein Radweg gemäß StVO entweder durch bauliche Maßnahmen von der Fahrbahn und dem Gehweg getrennt oder er wird mittels weißer durchgezogener Linien angezeigt. Fahrradfahrer müssen sich daher auf einem Radweg auch an diese Regelungen halten. Ist der Radweg nicht benutzbar etwa, weil ein Auto falsch geparkt hat oder der Weg im Winter vereist ist, dürfen Radfahrer ausnahmsweise auf der Straße fahren, obwohl eine Radwegbenutzungspflicht besteht. Das Schild für den Radweg gleicht grundsätzlich dem des getrennten Geh-und Fahrradwegs, allerdings ist der Mittelstrich nicht vertikal, sondern horizontal. Ausnahme: Benutzungspflicht auch bei Unbenutzbarkeit? Unterschieden werden Radwege in Radfahrstreifen, welche meist durch eine breite durchgezogene Linie von der Fahrbahn abgetrennt sind. Mindestalter für den Führerschein: Wie alt ist alt genug? Ab sofort dürfen auch Menschen jenseits des Kinderalters auf Fahrrädern mitgenommen werden, die zur … Für ältere Kinder, die das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist die Benutzung des Fußgängerwegs optional. Besteht für Radfahrer die Pflicht, einen Radweg immer zu benutzen? Somit darf ein Rennrad auch im Straßenverkehr benutzt werden. Begründet eine Stadt oder Gemeinde eine Radwegebenutzungspflicht mit allgemeinen Sicherheitserwägungen, so reicht dies nicht aus. Ein rundes Schild mit rotem Rahmen und weißem Grund (Z 250) bedeutet, dass kein Fahrzeug diese Straße befahren darf, auch kein Fahrrad. Mai 2014. Der Bürgersteig ist für Fahrradfahrer dennoch tabu! Sie dienen der Fernhaltung der im Verkehr besonders gefährdeten Radfahrer von der Fahrbahn und damit der Verkehrsentmischung und … 2Eine Pflicht, Radwege in der jeweiligen Fahrtrichtung zu benutzen, besteht nur, wenn dies durch Zeichen 237, 240 oder 241 angeordnet ist. Die Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema “Radwegebenutzungspflicht in Deutschland” können Sie hier nachlesen. Gibt es eine Fahrschule für Rollstuhlfahrer? Möchte man aber das Überholen von Fahrrädern mit Anhängern untereinander ermöglichen, ist eine Wegbreite von 2,60 m notwendig. Ob jung, ob alt, mit dem Rad sind tagtäglich zahlreiche Menschen unterwegs. Dies erkennen Sie daran, dass der Radweg mit dem Schild „Radverkehr frei “ markiert wurde. Informiere dich in unserem … Kinder bis acht Jahre. Das ist ein alltagspraktischer Schritt. Gemäß § 2 Abs. Aber darf man dann in beide Richtungen fahren? Darüber hinaus gilt auch das Rechtsfahrgebot. Mindestgeschwindigkeit: Wo ist sie in Deutschland Pflicht? Zum Teil hält sich das Gerücht aufrecht, es bestünden für Rennräder andere Regelungen als für „gewöhnliche“ Fahrräder. Nein, das ist nicht der Fall, da die StVO nicht zwischen Rennrädern und normalen Fahrrädern unterscheidet. Wenn das Gericht schon aus § 2 Abs. in der Fußgängerzone (Zeichen 242.1) fahren. Radwege sind benutzungspflichtig, wenn sie Teil der Straße sind, zu der auch die Fahrbahn gehört, und in Fahrtrichtung mit den blauen Verkehrsschildern mit Fahrradsymbol (Zeichen 237, 240 oder 241; siehe Abbildungen rechts) gekennzeichnet sind. 16. Gemäß § 2 Absatz 4 Satz 2 StVO besteht auf dem Radweg die Pflicht, diesen in der jeweiligen Fahrtrichtung zu benutzen, sofern dies durch die Zeichen 237, 240 und 241 angeordnet wird. Damit es im Straßenverkehr hierbei nicht zum Chaos kommt, gibt es bestimmte Verkehrsregeln. 5. mehr darf. Lebensjahr müssen mit dem Fahrrad Gehwege benutzen, dürfen also nicht auf Radwegen fahren. Bislang war in der StVO nur von „ausreichendem Abstand“ die Rede, nun ist festgeschrieben, dass Autofahrer beim Überholvorgang mindestens 1,5 Meter seitlichen Abstand innerorts und … Fahrradfahrer auf Radwegen mit Zusatzzeichen „Radfahrer frei“ in Gegenrichtung haben an Einmündungen und Kreuzungen ebenso Vorrang gegenüber Rechts- oder Linksabbiegern (§ 9 Absatz 3 StVO). Nur in Ausnahmefällen sind Radwege auf der linken Seite zulässig. Wir klären, wann es für den Radweg eine Pflicht zur Benutzung gibt und wann Sie auf die Fahrbahn wechseln dürfen. So schaut die Realität aus! Der Radweg ist in Deutsch in verschiedenen Formen und Ausprägungen zu finden. Rechte Radwege ohne die Zeichen 237, 240 oder 241 dürfen benutzt werden. Lebensjahr bis zum vollendeten 10. Eine weitere Variante sind gemeinsame Fuß-und Radwege. Das gilt allerdings nicht immer, denn mancher Fahrradweg ist Pflicht. Für Radfahrer gilt mit 0,8 Promille jedoch ein großzügigerer Grenzwert als für Autofahrer. Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren. Bei diesem Verkehrszeichen ist der Radweg Pflicht für Radfahrer. Aber halt nur auf einer Straßenseite. Welche gesetzlichen Vorschriften gelten? Ein Radfahrer, der einen Radweg in falscher Richtung befährt, haftet in vollem Umfang, wenn ihm ein in richtiger Richtung auf einem Fahrrad fahrendes Kind entgegenkommt, durch die falsche Fahrweise verunsichert wird, stürzt und sich dabei verletzt (LG Nürnberg-Fürth, Az. Außerdem können Kommunen extra Grünpfeile für Radfahrer einführen. Fahrradfahrer müssen hierbei besonders darauf achten, dass sie die Fußgänger nicht behindern oder gefährden. Eine Pflicht, Radwege in der jeweiligen Fahrtrichtung zu benutzen, besteht nur, wenn dies durch Zeichen 237, 240 oder 241 angeordnet ist. Auf gemeinsamen Rad- + Fußgängerwegen (Zeichen 240 zu § 41 StVO) kommt es oft zu – gerne lautstarken – Auseinandersetzungen, wer mehr aufpassen muss bzw. Es ist selbstverständlich, dass auch Radfahrer gemäß § 1 StVO ständige Vor- und Rücksicht walten lassen. Nachtfahrverbot für Lkw-Fahrer: Wo und für wen gilt es? Erforderlichenfalls muss die Geschwindigkeit an den Fußgängerverkehr angepasst werden. Fehlt es an einer entsprechenden Beschilderung zur Radwegebenutzungspflicht , handelt es sich um sogenannte „andere Radwege“. Den Regeln der StVO folgen Die StVO ist eindeutig: das Rechtsfahrgebot gilt auch für Radfahrende. 1 S. 1 StVO, sondern durch Verkehrszeichen oder durch bauliche Gestaltung als solche erkennbare Sonderwege, die der Benutzung durch Radfahrer vorbehalten bleiben sollen. Neben der bekannten Beleuchtung, wie ein weißer Scheinwerfer nach vorn und eine rote Schlussleuchte nach hinten, werden in diesem Paragraphen auch elf Reflektoren für ein Rad vorgeschrieben. In solchen Situationen darf indes mit dem Fahrrad auch die Fahrbahn für Autos befahren werden. Allerdings toleriert die Polizei bei Rennradfahrern eher einmal kleine Überschreitungen, bei denen jeder "normale" Radfahrer wahrscheinlich zu Fuß nach Hause gelangen müsste. Radwege: Sonderwege für Radfahrende Lebensjahr dürfen mit Fahrrädern Gehwege benutzen (§ 2 Abs. Grünpfeil ausschließlich für Radfahrer Mit der StVO-Novelle wird die bestehende Grünpfeilregelung auch auf Radfahrer ausgedehnt, die aus einem Radfahrstreifen oder baulich angelegten Radweg heraus rechts abbiegen wollen. Ein Elektro-Fahrrad, dessen Elektromotor bei einer Geschwindigkeit von mehr 25km/h unterstützt und eine Nenndauer-Leistung von 600 Watt übersteigt ist als Kleinkraftrad anzumelden. Regelungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) sind nicht fahrzeuggebunden. Auf der Bundesstraße mit dem Fahrrad unterweg: Verboten oder erlaubt? Um diese Vorschriften, ihre Beach-tung und mögliche Konflikte soll es hier vor allem gehen. Gemäß § 2 Abs. Damit Sie nun nicht erst das … Jeder, der sich mit seinem Rad im Straßenverkehr bewegt, ist laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) dazu verpflichtet, auf einige technische Anforderungen und natürlich die Verkehrsregeln zu achten. Wenn nötig, muss der Radfahrer absteige… baulich hergestellte Streifen, welche eine Art Schutzraum für Fahrradfahrer bilden und einen fließenden Radfahrverkehr ermöglichen. Der Radweg in der StVO. Das gilt vor allem natürlich gegenüber Fußgängern. Sehen Sie also eines der runden blauen Schilder mit einem weißen Fahrrad, ist die Fahrbahn für Sie tabu. Grund dieser Regelung ist der, dass es bei baulich abgesetzten Radwegen oftmals vermehrt zu Unfällen im Straßenverkehr kommt. Dabei müssen die Zeichen auf Schildern angebracht sein. In der Entscheidung sind die Radfahrer häufig frei. In jedem Fall ist künftig die Abstandsregel beim Überholen genau geregelt. Anders als bei den übrigen Regelungen für Radfahrer nach StVO, besteht für die Beleuchtung eine geringfügige Sonderregel. Für Radfahrer gelten die gleichen Verkehrsregeln wie für Autofahrer, auch wenn manche Vorschrift für Radler etwas lockerer ausgelegt ist. Radwegebenutzungspflicht: Besteht eine solche in Deutschland? Das Oberlandesgericht Frankfurt hat diese Frage nun eindeutig zugunsten der Fußgänger entschieden. Neuer Bußgeldkatalog: aktuelle Bußgelder ab 1. Und warum ahndet die Polizei Fahrradfahrer nicht, die auf der Straße fahren, obwohl ein Fahrradweg vorhanden ist? Comment (4) Radfahrer müssen einzeln hintereinander fahren; nebeneinander dürfen sie nur fahren, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert wird. Laut StVO ist das Fahrradfahren auf dem Gehweg für Kinder unter acht Jahren grundsätzlich Pflicht, wenn kein Radweg oder Seitenstreifen vorhanden ist. Radfahrende dürfen auf der Fahrbahn fahren („auf der Straße“), denn das Fahrrad ist ein Fahrzeug (§ 2 StVO). Normiert sind diese in der hierzulande geltenden Straßenverkehrsordnung (kurz: StVO). Kinder bis zehn Jahre dürfen laut §2 StVO den Gehweg nutzen. Die Regelung gilt seit der StVO-Novelle im Jahr 1998. Begründet wird dies zum einen mit dem Gewicht der Räder, welches deutlich unter dem anderer Fahrräder liegt. Schmerzensgeld nach einem Fahrradunfall: Besteht ein Anspruch? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ein Radweg, der durch die Verkehrszeichen 237, 240 und 241 gekennzeichnet ist, darf ausschließlich von den dort benannten Personengruppen benutzt werden. Ob die Pflicht besteht, einen solchen Radweg immer zu … Ansonsten droht ein Bußgeld. Fahrräder müssen für … Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss, Radwege: Spezielle Pfade für Fahrradfahrer. April 2020 in Kraft. Radwanderwege keine direkte verkehrsrechtliche Bedeutung. 1 Straßenverkehrsordnung (StVO) ist für Radfahrer das Fahren auf der Fahrbahn der Regelfall. Selbst erlebt indem ich hinter einem Polizeiauto fuhr, vor dem ein Radfahrer fuhr. Wir haben einen Fahrradweg, der von Fußgängern wie Radfahrer gleicher Maßen benutzt wird! Transportrecht: Vorschriften für die Güterbeförderung, Ferienfahrverbot für Lkw-Fahrer in Deutschland, Bußgeldkatalog zum Sonntagsfahrverbot für Lkw, Fahrschule für Angsthasen: Keine Scheu vorm Führerschein. Die Benutzungspflicht ist in Abs. Radfahrer müssen sich auf einem Fahrradweg an die Vorgaben der StVO halten. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Gemeinsamer Geh- und Radweg (Zeichen 240 StVO) Gemeinsame Nutzung durch Fußgänger und Radfahrer. Maßgeblich sind bei der Unterscheidung die Verkehrszeichen am Radweg. Gemäß § 2 Absatz 4 Satz 2 StVO besteht auf dem Radweg die Pflicht, diesen in der jeweiligen Fahrtrichtung zu benutzen, sofern dies durch die Zeichen 237, 240 und 241 angeordnet wird. Damit verstieß er gegen § 2 Abs. Im Vergleich dazu reduziert sich die Unfallgefahr bei der Führung des Radverkehrs auf der Straße. Fahrräder sind Fahrzeuge. In unserem Ratgeber wollen wir uns dem Fahren auf Radwegen widmen, genauer gesagt der Radwegebenutzungspflicht. Diese gilt nur dann, wenn die Verkehrszeichen 237, 240 oder 241 einen Radweg ausweisen. Beim Fahren auf der … Die Novelle ist seit dem 28. Radwegebenutzungspflicht: Was gilt für Rennräder? Wo fahre ich mit dem Fahrrad? Von bussgeldkatalog.de, letzte Aktualisierung am: 17. Auf einer Seite ist ein Fahrrad und auf der anderen sind Fußgänger dargestellt. Falls das Symbol fehlt, dürfte der Streifen auch kein Schutzstreifen sein. Ein Rennrad stellt grundsätzlich ein Fahrzeug im Sinne der Straßenverkehrsordnung (StVO) dar, auch wenn es in dieser selbst nicht näher definiert wird. Erwachsene müssen hingegen die Fahrbahn benutzen. Diese sind in § 2 Absatz 5 der StVO festgehalten. Beim Fahren auf der Straße wird immer am rechten Fahrbahnrand gefahren. Ein gelbes, rechteckiges Schild mit Fahrradsymbol und Pfeil (Z 442) … Lebensjahr müssen, ältere Kinder bis zum vollendeten 10. Grundsätzlich dürfen Radfahrer nicht auf dem Gehweg fahren. Bei benutzungspflichtigen Radwegen besteht eine Sonderregelung für mehrspurige Lastenräder (wie uch für Fahrräder mit Anhänger). Bußgeldkatalog: Regeln zur Straßenbenutzung in Deutschland, Bußgeldkatalog: Das Handy auf dem Fahrrad, Bußgeldkatalog: Rechts und links abbiegen mit dem Fahrrad, Ein Radweg bedeutet Rechte, aber auch Pflichten. Reflektoren am Fahrrad fallen unter die Vorschriften zur Fahrradbeleuchtung und sind in Deutschland gesetzlich gemäß § 67 StVZO geregelt. Radweg. Mit der Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sollen laut Bundesverkehrsministerium Verbesserungen für den Radverkehr erreicht und das Radfahren sicherer gemacht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. 4 StVO. 4 Satz 2 StVO geregelt. Besteht überhaupt generell eine Benutzungspflicht von Radwegen in Deutschland oder darf ein Radfahrer auch auf der Straße fahren? Rechte Radwege ohne die Zeichen 237, 240 oder 241 dürfen benutzt werden. Vielmehr geht es um touristische Radrouten zu Sehenswürdigkeiten. Bevor Kinder mit dem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen, sollten sie einige wichtige Dinge wissen: Kinder unter acht Jahren fahren stets auf dem Gehweg. Außerorts ist ein Regelmaß von 2,50 m für den gemeinsamen Fuß- und Radweg und ein Sicherheitstrennstreifen zur Fahrbahn von 1,75 m Breite vorzusehen (Kapitel 2.2.1 ERA). ßenverkehrs-Ordnung (StVO) Vorschriften speziell für den Radverkehr. Hier heißt es: Fahrradfahren erlaubt! Markiert wird diese Form von Fahrradweg durch ein Schild, welches blau und rund ist. Anschnallpflicht: Wann besteht Gurtpflicht in Deutschland? Die Regelung gilt seit der StVO-Novelle im Jahr 1998. Gibt die StVO diesbezüglich Vorgaben? Fehlt es an einem derartigen Schild, ist eine Radwegebenutzungspflicht nicht gegeben. Kommentar document.getElementById("comment").setAttribute( "id", "a5634354be29b14fad44fd52c484cca4" );document.getElementById("bcbc7c172a").setAttribute( "id", "comment" ); Copyright © 2021 Bussgeldkatalog.de | Alle Angaben ohne Gewähr. Verkehrszeichen Zeichen 237: Radweg Zeichen 244.1: Beginn einer Fahrradstraße In dem Fall gilt jedoch Schrittgeschwindigkeit und besondere Vor- und Rücksicht gegenüber Fußgängern. Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) mit Sitz in Leipzig befasste sich im Jahr 2010 mit der Frage, inwieweit eine Radwegebenutzungspflicht überhaupt zulässig sei und unter welchen Bedingungen eine entsprechende Beschilderung von den jeweiligen Behörden angebracht werden darf. Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) § 67 Lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern (1) Fahrräder dürfen nur dann im öffentlichen Straßenverkehr in Betrieb genommen werden, wenn sie mit den vorgeschriebenen und bauartgenehmigten lichttechnischen Einrichtungen ausgerüstet sind. Auf Radwegen oder in Fußgängerzonen darf mit einem solchen E-Fahrrad nicht gefahren werden (§ 2, Absatz 22 und § 69 StVO; § 1, Absatz 2a KFG). Helmpflicht für Fahrradfahrer - Besteht sie in Deutschland? Sind solche Schilder nicht vorhanden, können sich Radfahrer aussuchen, ob sie den Radweg oder die Straße benutzen. Auf dem Boden … 4Linke Radwege … Darüber hinaus wird auch die Nutzung von einem Radweg durch die StVO geregelt. Eine Benutzungspflicht der Radwege in der jeweiligen Fahrtrichtung besteht nur, wenn Zeichen 237, 240 oder 241 angeordnet ist. Der schon bekannte Grünpfeil für den Autoverkehr gilt auch für den begleitenden Radweg, stellt die neue StVO klar. Lebensjahr dürfen sie Gehwege benutzen, das heißt sie haben die Wahl zwischen Gehweg oder Fahrbahn bzw. Radfahrer dürfen nicht die Fahrbahn, sondern müssen den gemeinsamen Geh- und Radweg benutzen (Radwegbenutzungspflicht). Das blaue, runde Schild mit dem weißen Fahrrad (Zeichen 237) gibt dabei an, dass es eine Benutzungspflicht gibt. Radwegebenutzungspflicht: Wegweisendes Urteil des BVerwG. Fehlerfrei unterwegs: Die Straßenverkehrsordnung (StVO) für Fahrradfahrer In der Straßenverkehrsordnung (StVO) hat der Gesetzgeber die Regeln für alle Verkehrsteilnehmer zusammengefasst. Fußwege sind tabu, es sei denn, sie sind durch das Zusatzschild "Radfahrer frei" freigegeben. Hier steht es dem Fahrradfahrer frei, ob er den Radweg benutzen möchte oder nicht ( freiwillige Benutzung gemäß § 2 Absatz 4 Satz 3 StVO). Wo dies fehlt, darf auch bei vorhandenem Radweg die Fahrbahn benutzt werden (sogenannte “andere Radwege” mit freiwilliger Benutzung gem. Dazu gehören das Recht zur Benutzung von Radwegen und für den Radverkehr freigegebenen Einbahnstraßen, Busspuren und Gehwegen und das Rechtsüberholen wartender Autos am rechten Fahrbahnrand. Auch Jugendliche und Erwachsene dürfen im Lastenrad mitfahren Bisher durften in Deutschland nur Kinder bis sieben Jahre im Lastenrad mitgenommen werden. Dies geschieht durch die Verkehrszeichen 237, 240 und 241. Durch die Neuregelung dürfen Radfahrer an einer roten Ampel rechts abbiegen, auch wenn die Ampel geradeaus rot zeigt. Gibt es Fahrradwege, können diese benutzt werden. Mit seinem Urteil (Az. (4) 1 Mit Fahrrädern darf nebeneinander gefahren werden, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert wird; anderenfalls muss einzeln hintereinander gefahren werden. B. wenn sie sich weiterhin auf einem Radweg … Besteht überhaupt generell eine Benutzungspflicht von Radwegen in Deutschland oder darf ein Radfahrer auch auf der Straße fahren? Es handelt sich aber stets um speziell markierte bzw. Darüber hinaus gibt es getrennte Geh- und Radwege. Fahrrad­fahren mit Kindern: Sollten Eltern vor oder hinter dem Kind fahren? „Die Frage, ob … ... 18.03.2020 "Solange mich mein Fahrrad fährt, fahren wir von Hamburg bis zum Meer" singen die Hamburger Musiker Nico Suave, Tonbandgerät, Chefboss und Cäthe. Der Schutzstreifen ist Bestandteil der Fahrbahn und bekommt deshalb *KEIN* blaues Schild (Z 237 StVO / “Lolli”), sondern das Sinnbild “Radfahrer” (in weiß auf den Grund gemalt). Radwegebenutzungspflicht: Wann ist die Fahrbahn tabu? Die Nutzungspflicht besteht aber nur, soweit der Radweg auch befahrbar ist. Die Nutzung wird durch die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) geregelt. Radwege sind nicht Bestandteile der Fahrbahn im Sinne von § 2 Abs. Straßenverkehrstauglich ist ein Fahrrad im … Die Zeichen 237, 240 und 241 markieren eine Radwegebenutzungspflicht. Zum anderen seien mit Rennrädern höhere Geschwindigkeiten erreichbar, weswegen hier besondere Regelungen gelten. Das bedeutet, Radfahrer verkehren regelwidrig, wenn sie die Fahrbahn benutzen. § 2, Abs. § 2 Absatz 4 besagt hierzu folgendes: Eine Pflicht, Radwege in der jeweiligen Fahrtrichtung zu benutzen, besteht nur, wenn dies durch Zeichen 237, 240 oder 241 angeordnet ist. Linke Radwege …